One Pot Pasta mit Sommergemüse

Das Prinzip von One Pot Pasta ist einfach und praktisch zugleich: Anstelle Nudeln, Gemüse und Soße in drei verschiedenen Töpfen und Pfannen zu kochen, geschieht alles in nur einem Topf – 1 Pot Pasta eben. In diesem Rezept mit von der Partie: Zucchini, Brokkoli, Möhren, Lauchzwiebeln, Fussili, Weißwein und etwas Parmesankäse.

Pasta mit gebratenem Spargel

Man kann ihn dünsten, grillen, braten oder ganz klassisch mit einem Stück Butter kochen und zu Schinken oder Fisch servieren: Spargel. Zur Zeit gibt es ihn wieder in Hülle und Fülle auf dem Markt und er lädt zum Experimentieren in der Küche ein. Im Mai-Rezept gibt es ihn gebraten, leicht karamellisiert mit Honig zu Pasta und Basilikum-Zitronen-Öl – lecker!

Spaghetti mit Möhren-Haselnuss-Creme und Endivienpesto

Pasta mal anders: Statt Tomaten- oder Käse-Sahne-Soße kommt hier eine feine Creme aus Möhren und Haselnüssen auf die Nudeln. Das leckere Mus wird aus weich gekochten Möhren hergestellt, die vorher leicht in Butter angeschwitzt werden. Fehlen noch etwas Chili und die Nüsse – und schon sind die herbstlichen Spaghetti perfekt!

Antipasti-Gemüse mit Orange

Sommerzeit ist Terrassenzeit, Gartenzeit oder Balkonzeit – je nachdem. Abends nach Feierabend darf es gern was Leichtes geben. Die mediterrane Küche steht da bei vielen – völlig zurecht! – ganz hoch im Kurs. Dieses Antipasti-Gemüse kann als Vorspeise mit Brot und Aioli serviert werden, genauso funktioniert es aber auch als Beilage zu Fleisch oder Fisch – ganz wie man mag.

One Pot Pasta mit Tomaten und Feta

Nudeln gehen immer! Und diese hier sind extrem schnell gemacht und verursachen kaum Abwasch, versprochen! Wie das geht? Die Spirelli-Nudeln garen nicht einfach im Wasser, während in zwei, drei oder vier anderen Töpfen drumherum noch Gemüse-Beilagen oder Soßen zubereitet werden – hier garen alle Zutaten zusammen in einem Topf!

Auberginenpasta mit Kräutern

Auberginen sind im Sommer echte Alleskönner: Ganz gleich, ob als Antipasti-Gemüse mit Tomaten, Zucchini und Pilzen, gegrillt mit griechischem Joghurt und Minze oder geröstet und fein gemixt mit Knoblauch und Olivenöl als fein-cremiger und mediterraner Aufstrich und Dip – mit Auberginen lässt sich einiges machen. In diesem Rezept sind sie Gemüsebeilage und Soße in einem – perfekt für ein schnelles Sommeressen!

Winterlicher Feldsalat mit Pasta und Fenchel

Zugegeben: Es gibt Monate, in denen das Ernteangebot reichhaltiger ist als im Dezember. Aber auch der letzte Monat des Jahres hat noch so einige saisonalen Klassiker zu bieten: Neben sämtlichen Kohlgemüsesorten (Grünkohl, Rotkohl, Rosenkohl etc.) ist Feldsalat absolut typisch für die kalte Jahreszeit. In diesem Salat wird er zusammen mit Nudeln und im Ofen geschmortem Gemüse und Früchten zu einem leckeren Hauptgericht.