Fruchtiger Feldsalat

Feldsalat - Vitamine im Winter Der Jahreszeitensalat für den Winter harmoniert perfekt mit kräftigen Aromen: Früchte oder gebratene Pilze passen hervorragend zu den zarten grünen Blättern, die optisch dem Spinat mehr ähneln als einem Salat. Feldsalat liefert pflanzliches Jod. Wer also nicht regelmäßig Seefisch isst, bekommt hiermit eine gute Alternative. Vitamin A, C und Folsäure…

Couscous-Salat mit frischem Mais

Heimischer Zuckermais Wusstet ihr, dass der Mais, der in Deutschland angebaut wird, hauptsächlich Futtermais ist? Gemüsemais mag es lieber warm, deswegen wird er nur in wenigen Regionen angebaut und kommt im normalen Handel sogar oft aus den USA. Unser Zuckermais stammt natürlich aus Deutschland und wird frischgeerntet zu euch gebracht. Erntezeit ist, je nach Wetterverhältnissen,…

Spitzkohlsalat mit Zitrusfrüchten und Nüssen

Die Grundinspiration für dieses Gericht stammt vom Osnabrücker Drei-Sterne-Koch Thomas Bühner. Spitzkohl bereitet er auf eine ganz besondere Art und Weise zu: Der Kohl wird im Ganzen auf den Rost des Backofens gelegt und verbrennt dort tatsächlich bei 250°C (Umluft) in etwa 45-50 Minuten. Der Clou: Die verbrannten Blätter sitzen nur außen. Sie werden entfernt und im Innern des Kohls findet sich ein sensationell gegarter Spitzkohl – im eigenen Saft, mit vollem Geschmack – sensationell kräftig und aromatisch. Mit genau diesem Grundprodukt wird hier gearbeitet.

Italienischer Tomaten-Brot-Salat

Es sind die alljährlichen Grill-Fragen: Welches Fleisch, welche Beilagen und na, klar: Welche Salate? Meist setzt man auf eine Mischung aus sättigenden Nudel- oder Kartoffelsalaten und grünen, knackigen Salaten aus frischem Gemüse und Blattsalaten.
Dieses Rezept verbindet beides: Ein klassischer, leichter Tomatensalat wird durch geschmorte Zwiebeln und Knoblauch ordentlich würzig und herzhaft und bekommt durch geröstete Brotwürfel nicht nur Biss, sondern auch Sättigungspotential!

Antipasti-Gemüse mit Orange

Sommerzeit ist Terrassenzeit, Gartenzeit oder Balkonzeit – je nachdem. Abends nach Feierabend darf es gern was Leichtes geben. Die mediterrane Küche steht da bei vielen – völlig zurecht! – ganz hoch im Kurs. Dieses Antipasti-Gemüse kann als Vorspeise mit Brot und Aioli serviert werden, genauso funktioniert es aber auch als Beilage zu Fleisch oder Fisch – ganz wie man mag.

Frühlingscurry

Das lange Warten hat ein Ende: Die ersten Knollen und Wurzeln der neuen Ernte sind da und warten jetzt nach den ersten Sonnen- und Frühlingstagen förmlich darauf, in die Kochtöpfe zu wandern! Für dieses Frühlingscurry nehmen wir Möhren, milde Gemüsezwiebeln, etwas Ingwer und Chili, frische Kohlrabiknollen, fein-säuerlichen Apfel, Champignons und Petersilie und lassen mit Kokosmilch ein leichtes Frühlingsessen entstehen.