Porree-Pastinaken Suppe

porree pastinaken suppe rezept monatsrezept wintersuppe

Porree – Das Gemüse fürs ganze Jahr

Porree ist ein vielseitiges Gemüse, das auch im Winter bei uns in Kalkriese auf dem Acker wächst.

Er schmeckt als Gewürz oder Hauptgemüse und ist besonders beliebt in Suppen und Eintöpfen. Der Porree enthält viel Vitamin C und man schreibt ihm eine antibakterielle Wirkung zu. Dank der Schwefelverbindungen ist er verdauungsfördernd und eignet sich auch als Entschlackungsgemüse.

Im Anbau ist Porree relativ anspruchslos und kann, je nach Sorte, das ganze Jahr über angebaut werden.

Verzehren kann man alle Teile des Gemüses, von der Wurzel, über den weißen zarten Schaft bis hin zu den kräftigen grünen Blättern. Da Porree einen intensiven Geschmack verströmt, empfiehlt es sich, diesen separat oder in einer geschlossenen Box zu lagern.

Wir haben für euch eine Wintergemüse-Suppe gekocht. Der feine, leicht süßliche Geschmack der Pastinake verträgt sich gut mit dem zart würzigen Geschmack des Porrees. Lasst es euch schmecken!

Porree-Pastinaken Suppe

Zutaten für 6 Portionen

  • 600 g Porree
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kg Pastinaken
  • 250 g mehlige Kartoffeln
  • 4 mittelgroße Kartoffeln
  • 250 g Sahne
  • Salz, Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 2 l Gemüsebrühe
  • 4 Scheiben Knuf Dinkel-Toast

Zubereitung:

  1. Den Porree waschen, längs halbieren und in feine Ringe schneiden. In einem großen Topf mit Öl anbraten und salzen. Wenn dieser glasig wird und leicht gebräunt ist, ca. 4 EL herausnehmen und als spätere Einlage beiseitestellen.
  2. Inzwischen Knoblauch, Pastinaken und Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Zum verbleibenden Porree dazu geben und kurz anbraten. Wenn alles leicht angebraten ist, mit der Gemüsebrühe aufgießen und 25 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit das Brot in Würfel schneiden und in etwas Öl in der Pfanne braun rösten.
  3. Am Ende der Garzeit die Sahne hinzugeben und alles mit dem Pürierstab fein pürieren. Wenn die Suppe zu dick sein sollte, nochmal etwas Brühe hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und mit den Croutons und dem gebratenen Porree servieren.

Zutaten bestellen