Zwiebelkuchen zum Federweißen

Mürbeteig:
500g Vollkornweizenmehl
250g Butter
2 Eigelb
Salz
Etwas Wasser

Für den Belag:
700g Zwiebeln
2 EL Öl
Salz u. Pfeffer
1 EL Mehl
¼ l Milch
3 Eier
¼ l Sahne
2 EL gehackte Petersilie

Zutaten für 1 Backblech

1. Die Zutaten für den Teig in einer Schüssel mit den Händen verkneten, so das eine feste Masse entsteht. Eine Stunde kühl ruhen lassen.

2.In der Zwischenzeit die Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden und in Öl bei milder Hitze glasig dünsten. Salzen, pfeffern und mit 1 EL Mehl bestreuen. Die Milch angießen und einige Minuten köcheln lassen bis sie cremig eindickt.

3. Die Eier mit der Sahne und einer Prise Salz verquirlen und in die Zwiebelcreme einrühren.

4. Den Teig dünn ausrollen und auf ein Backblech legen. Rundum einen Rand hochziehen. Das Zwiebel-Eier-Sahne-Gemisch auf den Teig geben und den Kuchen bei 180-200°C etwa 35-45 Minuten auf der mittleren Schiene backen. In Stücke schneiden und Petersilie darüber streuen. Fertig !