Kartoffelsalat mit wachsweichem Ei

Zum Grillen, als leichtes Mittagessen oder als Party-Mitbringsel bei Freunden: Kartoffelsalat geht immer! Diese Variante ohne Mayonnaise, dafür mit fruchtigem Olivenöl, frischen Kräutern, knackigen Radieschen und Gurkenwürfeln passt perfekt für Frühling und Sommer und kommt zusammen mit wachsweich gekochten Eiern als komplette Mahlzeit daher!

Möhrencurry mit Bulgur

Süße Möhren und würziges Currygewürz verbinden sich zusammen mit Kokosmilch, etwas Chili und frischen Kräutern zu einem leckeren Möhrencurry, das kurz vor dem Servieren noch mit gehackten Haselnusskernen getoppt wird. Praktisch: Das Curry ist in gerade mal 25 Minuten auf dem Tisch – perfekt also für den schnellen Lunch oder das fixe Abendessen nach Feierabend!

Wurzelgemüse mit versunkenen Eiern

Satte Farben, frische Aromen und leichte Küche: Auch so kann der Winter aussehen! Möhren, Petersilienwurzeln, Rote Bete, Schalotten und kleine Topinamburknollen bringen allerhand feine Wurzelgemüse-Aromen in dieses winterliche Ofengericht, das mit fruchtig-süßen Orangen und orientalischem Ras el-Hanout-Gewürz verfeinert wird und fast schon ein bisschen nach Urlaub schmeckt.

Gemüsecurry mit Kürbis und Birne

Und schon ist es wieder Herbst…die Tage starten kühler, sind abends kürzer und wir freuen uns, wenn es wieder aufwärmende Eintöpfe, Suppen und fein gewürzte Currys auf dem Tisch gibt! Letzteres haben wir passenderweise auch für den Oktober als Monatsrezept vorbereitet: Ein reichhaltiges Kürbiscurry mit Kokosmilch, Curry-Madras-Gewürz, etwas scharfem Ingwer, süß-säuerlicher Birne, knackigem Fenchel, roter Paprika, würzigen Zwiebeln und gerösteten Kürbiskernen – sehr zu empfehlen!

Kichererbsen-Burger mit Ofengemüse

Burger gehen immer: Im Frühling, Sommer, Herbst und Winter lassen sich mit den wechselnden saisonalen Gemüsesorten immer wieder kreative Kombinationen zusammenstellen, die dann mit Kräutern, Gewürzen, Dips und Soßen kombiniert werden können. Neben klassischen Rinderpatties, lassen sich dazu auch leckere vegetarische Bratlinge zubereiten. Als Basis bieten sich dafür wunderbar Bohnen, Getreide oder Hülsenfrüchte an!

Gemüsegalette mit mariniertem Fetakäse

Was verbirgt sich hinter einer Galette? Es gibt verschiedene Pfannkuchen- und Teiggerichte in herzhaften und süßen Varianten, die diesen aus Frankreich stammenden Namen tragen. Fast immer werden für die Zubereitung wahlweise süße oder salzige Teige mit leckeren Zutaten gefüllt und rustikal zusammengeklappt serviert. In diesem Rezept werden herzhaft marinierter Fetakäse mit Knoblauch und Kräutern, Rote Bete, Porree und Karotten zusammen in einen Kuchen gebracht – ein Geheimtipp!

Fruchtiger Orangen-Chicorée mit Kartoffelstampf und Petersilie

Chicorée assoziieren wir schnell mal mit „bitter“. Tatsächlich sind seine Bitterstoffe charakteristisch für den hübschen Wintersalat. Doch während inzwischen sogar Versuche laufen, bei denen die gesundheitlich wertvollen Bitterstoffe bewusst reduziert werden um einen milderen Salat zu kreieren, kann man sich die bitteren Eigenschaften auch kulinarisch zunutze machen: Schließlich lebt ein leckeres und interessantes Gericht gern mal von Gegensätzen.